11. REISE MOTORRAD KROATIEN-RALLYE 2010

Highlights entlang der Route:

  • Bummel durch Opatija mit seinen prachtvollen Villen, bunt blühenden Parks und dem zwölf Kilometer langem Lungomare, der von Volosko bis nach Lovran führt.
  • Der Nationalpark Risnjak im nördlichen Teil des Gorski Kotar- Gebirges.
  • Fužine ist ein typisches Gorski Kotar-Städtchen am Bajer See gelegen.
  • Die Lokvarka-Grotte bei Delnice ist die größte touristisch erschlossene Tropfsteinhöhle Kroatiens (geöffnet von Juni bis September).
  • Rovinj gilt als romantischstes Küstenstädtchen Istriens und ist schon von weitem an seinem venezianischen Glockenturm zu erkennen.
  • Der elf Kilometer lange Limski Kanal bei Vrsar erinnert an einen norwegischen Fjord. Hier werden Austern, Muscheln und Fische gezüchtet. Ein Eldorado für Fischfans. Nach der Rallye ist vor der Rallye: Vorfreude auf das Inselhüpfen in Dalmatien vom 17. bis 23. Juni 2011.
  • Hum nennt sich „die kleinste Stadt der Welt“ und bietet interessante historische Gebäude, eine tolle Atmosphäre und eine Konoba, wo man hervorragend Nudeln mit Trüffeln essen kann.
  • Auf Cres, der zweitgrößten Insel Kroatiens, sollte man unbedingt den Orten Beli, Cres, Valun und Lubenice einen Besuch abstatten.
  • Die Insel Lošinj bietet 300 Sonnentage im Jahr. Besonders beliebt sind die alten Seefahrerstädtchen Mali Lošinj und Veli Lošinj.
  • Mit 410 qkm ist Krk die größte kroatische Insel und die am dichtest besiedelte. Hier befindet sich auch der Flughafen von Rijeka.
  • Vrbnik ist ein malerischer Weinort, der hoch über der Felsküste thront. Der Weißwein Žlahtina, der hier angebaut wird, machte das Städtchen populär.
  • Baška bietet herrliche Strände, sehenswert sind auch der Hauptort Krk und natürlich die bombastische Krk-Brücke (1.432 m), die aufs Festland führt.